Ab wann kann ich mein Baby tragen? – Babys sind Traglinge

- Kategorie : Buzzidil , BuzziTai , Tragetipps , Wrapidil
star
star
star
star
star

Viele Eltern fragen uns schon in der Schwangerschaft ab wann sie ihr Baby eigentlich tragen dürfen. Oft sind sie durch veraltete Ansichten verunsichert und denken, ihr Baby ist nur flach am Rücken gut aufgehoben.

Warum Babys Traglinge sind

Dem ist natürlich nicht so! Babys sind Traglinge. Das zeigen auch schon die ausgeprägten Greif- und Klammerreflexe deines Babys.

Ist dir schon aufgefallen, dass die Fußsohlen deines Babys  einander zugewandt sind? Das ermöglicht deinem Baby sich festzuklammern. Nimmst du dein Baby hoch, so zieht es die Beinchen an und spreizt sie etwas ab – perfekt, um auf deiner Hüfte oder vor deinem Bauch Platz zu nehmen. Anhock-Spreiz-Haltung nennt man das!

Mit seinem gerundeten Rücken kuschelt sich dein neugeborenes Baby beim Tragen an dich an.

Tragen: Vorteile für dein Baby und Dich

Tatsächlich hat das Tragen auch viele wichtige Vorteile für dein Baby:

  • Tragen in einer passenden und mitwachsenden Tragehilfe trägt zur Reifung der noch nicht verknöcherten Hüfte Deines Babys bei
  • Beim Tragen kann Dein Baby zur Ruhe kommen – es genießt die Geborgenheit und Nähe, die es aus Mamas Bauch kennt. Oft spricht man auch vom vierten Trimester.
  • Verdauungsprobleme werden beim Tragen fast von selbst behoben: Das Tragen Bauch an Bauch ist für dein Baby wie eine sanfte Bauchmassage.


Und was bringt das Tragen für Dich?

Flexibilität und Freiheit! Denn am Ende tragen ALLE Eltern ihre Babys auf die eine oder andere Art.

Beim Tragen mit einer Tragehilfe hast Du aber deine Hände frei – für den Alltag, bei Ausflügen oder einfach, um einen Kaffee zu trinken.

Warum dein Baby dich immer ruft

Wenn du in den ersten Wochen nach der Geburt so langsam die Nerven schmeißt, dann bedenke:  Dein Baby ist noch immer ein kleines Steinzeitwesen – instinktiv ruft ein allein hingelegtes Baby nach seinen Eltern. Schließlich wäre das Allein-Bleiben bei Säuglingen zu Urzeiten der sichere Tod gewesen.

Evolutionsgeschichtlich sind Menschen zudem noch gar nicht so lange sesshaft – natürlich wurden Babys deshalb immer mitgetragen. Das steckt noch immer in unseren Babys. Sie sind klein, hilflos und so sehr auf den Körperkontakt mit dir angewiesen.

Jetzt kannst du es dir gerade gar nicht vorstellen – aber diese Kuschelzeit dauert nur kurz an. Gehst du auf die Bedürfnisse deines Kindes ein, so wird es gestärkt und sicher aus der Babyzeit gehen und ein fröhliches Kleinkind und schneller als uns oft lieb ist ein selbständiger Teenager.

Welche Babytrage ist die richtige?

Tragen ab Geburt ist somit nicht nur in Ordnung sondern gut – für dein Baby und für dich! Bei der Auswahl deiner Tragehilfe solltest du ein paar Punkte beachten:

Wähle eine Tragehilfe, die wirklich für Neugeborene gemacht ist. Dabei muss eine Tragehilfe nicht nur im Sitzbereich hinreichend klein einstellbar sein (der Sitz sollte immer ca 1 Fingerbreit vor den Kniekehlen deines Babys enden). Wichtig ist auch, dass dein Baby im Bereich des oberen Rückens von der Tragehilfe gut umschlossen ist.

Damit du eure Babytrage etwas länger nutzen kannst, macht es Sinn, eine mitwachsende Trage zu wählen.

Bei den Buzzidil-Tragehilfen eignen sich folgende Tragehilfen für Neugeborene:
-    Buzzidil Evolution Babysize (Schnallentrage, mitwachsend von 0-18 Monaten)
-    BuzziTai (MeiTai, mitwachsend von 0-24 Monaten)
-    Wrapidil (WrapTai Tuchtrage, mitwachsend von 0-48 Monaten)

Wir wissen, dass viele Eltern gern die eine Tragehilfe für die gaaaanze Tragezeit bis ca 4 Jahre hätten. Tatsache ist: Das ist tatsächlich nur mit einem Tragetuch oder einem richtig geschnittenen WrapTai, wie dem Wrapidil möglich.

Schnallentragen oder MeiTais, die versprechen von 0-4 Jahre zu passen, bedeuten meist einen Kompromiss und passen gerade neugeborenen Babys oft nicht wirklich gut.

Neugeborenes Baby tragen

Täglich Tragen um 41 Cent

Wenn man bedenkt, dass gerade neugeborene Babys am längsten am Stück getragen werden, sollten da aber keine Kompromisse eingegangen werden: Buzzidil Evolution Babysize und BuzziTai wachsen zwar „nur“ ca 18-24 Monate mit – aber rechnet man sich aus, dass gerade im ersten Jahr sehr viel getragen wird, dann kosten sie nur 41 Cent täglich. 41 Cent, die wirklich gut investiert sind, weil diese Tragen Neugeborenen auch wirklich schon passen.

Insofern raten wir auf jeden Fall davon ab, Tragehilfen zum „Hineinwachsen“ zu kaufen.

Bei Babytragen ist es eher umgekehrt: Fehlen später mal ein paar Zentimeter zur Kniekehle, dann ist das nicht so schlimm. Als Regel gilt: Eine Tragehilfe passt so lange gut, als Babys Popo tiefer platziert ist als seine Knie.

Wir wünschen dir eine kuschelige Babyzeit. Mit deiner Babytrage hast du einen sinnvollen Helfer in dieser intensiven Zeit!

Das könnte dich auch interessieren

Bitte einloggen, um diesen Artikel zu bewerten

Um die Website optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet wir Cookies. Alle Informationen zu den von uns gesetzten Cookies und Analysetools finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung: https://www.buzzidil.com/de/cms/6-datenschutzerklaerung