Frühlingsbaby: 10 Must-Haves, die du brauchen wirst

- Kategorie : Buzzidil , BuzziTai , MyTai , Tragetipps , Wrapidil
star
star
star
star
star

Wenn du ein Frühlingsbaby erwartest, dann ist es in wenigen Wochen schon so weit. Ich kann mich noch an meinen Endspurt der Schwangerschaft bei meinen Kindern erinnern – nicht nur, dass es anstrengend wurde und ich mich schon soooo auf das Kuscheln freute, nein, es setzt auch der Nestbautrieb ein. Plötzlich fielen mir täglich neue Dinge, die ich vielleicht doch noch brauchen könnte, ein. Leider waren einige davon echt ein Fehlgriff….

Ich möchte dir gerne die 10 Must-Haves verraten, die für meine Frühlingsbabies wirklich unverzichtbar waren und die wir täglich in Verwendung hatten:

Frühlingsbaby: 10 Must-Haves, die du haben solltest

1. Das Zwiebelprinzip begleitet mich schon durch die ganze Kindheit meiner Kinder und bewährt sich in jeder Saison. Ziehe deinem Baby lieber mehrere dünne Schichten übereinander, denn morgens, wenn es noch kühl ist, darf es ruhig ein wenig mehr sein, mittags in der Sonne reicht oft schon ein dünner Body und ein T-Shirt.

2. Funktionale Kleidung, etwa aus Wollwalk, hat sich bei meinen Kindern bewährt: So waren sie immer richtig temperiert gekleidet, egal ob im Kinderwagen oder in der Babytrage. 

3. Auch im Frühling ist ein Tragecover ein Allround-Begleiter. Bei unserem 365 Tage Cover kannst du jetzt nur den Softshell-Teil ohne das Inlay verwenden. Das wärmt auch richtig gut als Kinderwagen-Decke. Ein Lammfell im Kinderwagen ist auch eine gute Investition, da es die Temperatur reguliert und du so sicher sein kannst, dass es deinem Baby nicht zu kalt oder zu warm wird. 

4. Kopfbedeckung: Die Zeit der dicken Winterhauben ist vorbei – eine etwas dünnere Haube, am besten mit UV-Schutz, reicht vollkommen aus. Achte darauf, dass auch der Nacken gut vor der Sonne geschützt wird. Sehr beliebt und praktisch waren bei uns auch die Smurfys.

5. Wenn dein Baby auch so ein Tragling wird wie meine Kinder es waren, dann verzichte beim Kleidungskauf auf Teile mit größeren Knöpfen oder Reißverschluss. Die drücken beim Tragen und können dazu führen, dass sich dein Baby in der Tragehilfe unwohl fühlt. Wenn Du gern Strampler verwendest, kauf sie für dein Tragebaby gern eine Größe größer, dann haben die Füße beim Tragen gut Platz darin. 

6. Babylegs als zusätzlicher Schutz an den Beinchen waren unverzichtbar und werden bis heute gerne als Stulpen getragen. Sie sind ideal für Tragekinder, denn wenn die Beinchen draußen baumeln und nicht von der Trage umschlossen sind, dann brauchen sie eine Schicht mehr Kleidung. Idealerweise sind Babylegs aber schnell ausgezogen, wenn es doch zu warm wird.

7. Für die Nächte ist ein Sommerschlafsack der ideale Begleiter, weil der Körper warm geschützt ist, dein Baby aber trotzdem nicht schwitzt. Zudem gibt es auch verschiedene Wärmegrade (in Tog angegeben), die dabei helfen, den passenden Schlafsack zu finden. 

8. Wenn es dich bei Sonne und warmen Temperaturen auch in den Park zieht, dann besorg auch eine Picknickdecke mit wasserabweisender Unterseite. So steht einer kleinen Pause im Park auch nichts im Wege und du bist mit deinem Baby gut für Nässe, Kälte und Schmutz geschützt. Ich hatte manchmal Glück und mein Baby schlief ein, so konnte ich ein paar Minuten in Ruhe lesen und wieder Kraft tanken.

9. Mullwindeln, Mullwindeln, Mullwindeln... kann man sowieso nie genug haben – und im Frühling sind sie ideal, weil sie schnell einmal zum Kopftuch umfunktioniert werden können oder du verwendest sie als Sonnenschutz beim Stillen, aber auch als leichte Decke sind sie praktisch. Ein echter Alleskönner!

10. Ein guter Sonnenschutz ist sehr wichtig, da die empfindliche Babyhaut noch keinen Schutz gegen die UV-Strahlung entwickelt hat. Langärmlige luftige Kleidung aus Musselin ist ideal – wir haben spezielle Tragekleidung entwickelt, die auch gerne noch ein bisschen mitwächst. Generell ist es ratsam, wenn du dich mit deinem Baby im Schatten aufhältst und die pralle Sonne meidest.

Frühlingsbaby = Tragebaby?

Als Tragemama war für mich natürlich eine gut passende Babytrage unverzichtbar. Aber ich war nicht der Typ, der lange Binden wollte, sondern es musste schnell gehen. 

Die Buzzidil Babytragen sind lange mitwachsend (aber nicht unendlich), sie sind einfach in der Handhabung, weil sie nicht gebunden werden müssen, dennoch eine ergonomisch korrekte Tragehaltung ermöglichen und in vielen bunten Designs erhältlich. Die atmungsaktive Baumwolle ist ein perfekter Begleiter durch alle Jahreszeiten – im Winter wärmend, im Sommer atmungsaktiv und gut saugend. 

Unsere Passion ist es, dass alle Trageeltern die Trage finden, die zu ihnen passt, egal ob du nun sehr groß oder klein bist, sehr schmal oder ein paar mehr Röllchen um den Bauch hast – Buzzidil ist in seiner Passform so flexibel und variabel, dass jeder, der tragen möchte, auch tragen kann.

Gerne beraten wir dich online – oder komm doch während unserer Öffnungszeiten in unserem Office in Wien vorbei und lass dir nicht nur bei der Suche nach der geeigneten Trage helfen, sondern finde auch das Design, das dir am besten gefällt – und wenn keines dabei ist, haben wir noch das „Wunsch-Buzzidil“.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte einloggen, um diesen Artikel zu bewerten

Um die Website optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet wir Cookies. Alle Informationen zu den von uns gesetzten Cookies und Analysetools finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung: https://www.buzzidil.com/de/cms/6-datenschutzerklaerung