Sonnenschutz für Babys: Sommerhitze und Gelsenplage – unsere Tipps

Tragekleidung Baby

Wusstest Du, dass Babys Haut Sonnencremes noch nicht so gut verträgt? Wir haben Tipps für euch, wie Mücken- und Sonnenschutz für dein Baby während des Tragesommers mit der richtigen Kleidung gegeben ist!

Babyhaut hat nur einen schwach ausgeprägten Eigenschutz, die Produktion des braunen Hautfarbstoffs Melanin ist noch sehr gering. Zudem ist Kinderhaut um vieles dünner und empfindlicher als die Haut von Erwachsenen. Schon 10-15 Minuten ungeschützt in der Sonne reichen aus, um Babys Haut zu verbrennen.

Sonnencremes werden für Neugeborene und kleine Babys zudem leider eher nicht empfohlen: Zum einen sind Chemikalien enthalten, die über die Haut aufgenommen werden (das betrifft vor allem Sonnencremes mit chemischem Lichtschutz). Zum anderen können Babys ihre Temperatur noch nicht gut selbst regulieren. Einfach gesagt: Sie müssen erst lernen, richtig zu schwitzen. Genau das Schwitzen wird aber z.B. durch mineralische Sonnencremes noch zusätzlich erschwert.

Das heißt:

  1. Möglichst mit Deinem Baby im Schatten bleiben.
  2. Sonnenschutz vor allem durch Kleidung sicherstellen, wenn man doch kurz in die Sonne muss.

Babys Haut vor Sonne schützen

Synthetische Stoffe haben einen höheren Lichtschutz-Faktor – darum sind klassische Badeshirts für kleine Badefrösche, die länger im Wasser spielen wollen auch aus synthetischen Fasern. Ohne Wasser-Gepritschel werden diese Stoffe aber natürlich warm, weil sie nicht atmungsaktiv sind.

Da kleine Babys ohnehin nicht in der Sonne sein sollten, spricht für die Kleinsten somit einiges für Baumwolle. Auch Baumwolle bietet einen gewissen Sonnenschutz, ist zugleich aber gut atmungsaktiv.

Nun haben wir bei Buzzidil recht viel Erfahrung mit Babys – und auch mit dem Babytragen. Wie oft haben wir uns über Hosen geärgert, die weit hochrutschen beim Tragen und Babys Beinchen dann gar nicht mehr bedecken. Oder Hosen, die überhaupt in den Kniekehlen der Tragebabys drücken.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, speziell für Tragebabys im Sommer, Sommerkleidung aus Baumwoll-Musselin zu machen. Und daran ist so einiges besonders:

Luftig-leichte Musselin-Sommerkleidung

Musselin-Stoff, der vielen im ersten Moment auch als Spuck-Tuch bekannt ist, ist schon längst ein Trend in Sachen Babysommer-Kleidung. Der feinfädige locker gewebte Baumwollstoff legt sich angenehm an Babys Haut, ist luftig und dient natürlich auch als Sonnenschutz. Er ist supersaugfähig, wenn Tragling und Mama oder Papa ins Schwitzen kommen.

Schutz der Beinchen in Babytrage

Alle Trage-Eltern kennen das: Baby sitzt zufrieden in der Babytrage, die Hose aber rutscht hoch und die Beinchen liegen frei. Unsere luftig-leichten Baumwoll-Musellin-Hosen sind super bequem, mit weiten und extra-langen Hosenbeinen.

Wir haben den Schnitt der Hosen so gestaltet, dass sie die Hosenbeine Überlänge haben – damit sind die Babybeinchen immer bedeckt, auch wenn die Hose beim Tragen ein wenig hochrutscht.

Nimmst Du Dein Baby aus der Trage, kannst Du das Hosenbein ein wenig aufrollen und mit dem Druckknopf befestigen. Damit hat die Hose auch einen richtig coolen Sommer-Dandy-Look.

Natürlicher Mückenschutz

Schon jetzt wird uns für dieses Jahr ein extremer Gelsensommer vorhergesagt. (Für alle Leser aus Deutschland: Gelse ist das österreichische Wort für Stechmücke 😉). Warmer April, extrem feuchter Mai und jetzt Hitzewelle – die Mückenplage soll heuer besonders schlimm werden, die Medien prognostizieren einen „Super-Gelsen-Sommer“. Dabei werden Stechmücken auch in unserer Gegend immer öfter zum Überträger ernster Viruserkrankungen.

Wenn Mückenspray für Babys Haut noch keine Option ist, muss man auch hier zu mechanischem Schutz greifen – Mückengitter für Kinderwägen (und vor Fenstern) und lange Kleidung, die möglichst wenig Haut frei lässt. Die sollte aber luftig sein.

Auch hier sind unsere langärmligen, aber dennoch luftigen Musselin-Hemdchen und die extra-langen Musselin-Hosen, die auch die Füße mit bedecken, eine sinnvolle Ergänzung jeder Baby-Sommergarderobe.

Wenn ihr mal ins Schwitzen kommt: Musselin

An besonders heißen Tagen habe ich beim Tragen meiner Söhne immer wieder Musselin-Stoff zwischen uns gelegt, weil er Schweiß perfekt aufsaugt und ein angenehmes Hautgefühl hat. Unsere Wickel-Hemdchen sind da perfekt. Luftig, langärmlig zum Schutz der Babyarme und außerdem ganz schnell an- und ausgezogen.

Und weil unsere sommerliche Tragekleidung locker und auch länger geschnitten ist, wächst Baby auch nicht sofort aus ihnen heraus. Win-Win-Win!

Pusteblumen, Punkte und Federn in Pastell

Nicht nur der wunderbare Musselin-Stoff selbst verspricht einen luftig-lockeren Sommer: Auch die Farben und Designs unserer sommerlichen Hosen und Wickel-Hemdchen sind ein richtiger Sommertraum. Rosa, weiß, mint und taubenblau, Punkte, Pusteblumen und Federn verzaubern und versprechen ein luftig-leichtes Sommergefühl!

Eine Auswahl der Sommer-Designs

Fazit:

Ob Sonne, Gelsen oder schweißtreibende Temperaturen: Unsere Musselin Babykleidung schützt dein Baby während des Tragesommers optimal!

Was dich noch interessieren könnte:

Reisen mit Kindern

Gastbeitrag von Ruth Theuermann-Bernhardt Bevor ich Kinder hatte dachte ich immer: Ich muss möglichst viel Reisen, bevor ich irgendwann Mama werde!...

Die perfekte Babytrage für den Sommer? – BuzziBu Hybrid

Eltern kennen es – die Temperatur steigt über 25 Grad, und es wird beim Tragen des Babys zunehmend heiß. Das Baby...

Welche Trage passt zu mir? MeiTai? Fullbuckle? Onbuhimo? – Finde Deine Babytrage!

In den letzten paar Jahren sind unzählige Babytragen auf den Markt gekommen. MeiTais, WrapTais, Fullbuckles, Onbuhimos und ALLE werden als "komfortabel"...