Die perfekte Babytrage für den Sommer? – BuzziBu Hybrid

BuzziBu Sommertrage BabyEltern kennen es – die Temperatur steigt über 25 Grad, und es wird beim Tragen des Babys zunehmend heiß. Das Baby klebt an Mama und Papa. Gemeinsam schwitzen ist angesagt. Ist das ein Problem fürs Baby? Und wie kann man im Sommer luftiger tragen, damit dein Baby weniger schwitzt?

Eine Wahrheit vorab: Das heißeste am Tragen im Sommer ist nicht die Babytrage, sondern immer dein Baby. Natürlich ist so ein kleiner 37 Grad-Heizkörper schweißtreibend.

Babytragen kühlt

Die gute Nachricht daran ist: Kleine Babys haben oft noch Probleme mit der Wärmeregulation. Wenn Mama oder Papa beim Tragen schwitzen, kühlen sie ihr Baby dabei mit. Der zweite Effekt ist: Du weißt immer, wie sich dein Baby gerade fühlt und kannst damit schnell reagieren.

Bitte nicht:

Viele Eltern legen ihr Kind an heißen Sommertagen lieber in den Kinderwagen – das Verdeck wird so weit als möglich zugemacht, und um noch zusätzlich für Schatten zu sorgen, wird noch ein Tuch über den Kinderwagen gebreitet. Gut gemeint, aber eigentlich gefährlich: In der Sonne kann sich der Kinderwagen stark aufheizen – die Gefahr eines Hitzestaus ist groß.

Wir empfehlen: Babytrage aus Baumwolle

Natürlich macht es Sinn, sich beim Babytragen im Sommer damit auseinander zu setzen, welche Tragevarianten wärmer sind und welche etwas luftiger. Ein mehrlagig gebundenes Tragetuch wird an Hitzetagen eher nicht das Mittel der Wahl sein.

Wollt Ihr mit dem Tragetuch binden, so sind einlagige Bindeweisen empfehlenswert, also etwa vor dem Bauch das Känguru oder am Rücken der einfache Rucksack. Eine kühle Tragevariante ist auch der Ringsling.

Auch fertige Tragehilfen sind mit Sicherheit luftigere Begleiter für heiße Sommertage. Dabei sollte die Babytrage aber aus Naturfasern, am besten Baumwolle oder Leinen gefertigt sein. In Synthetik-Stoffen schwitzt man schneller – besonders heiß wird es, wenn etwa auch das Rückenpaneel der Trage mit Schaumstoff gepolstert ist.

Baumwolle ist nicht nur hautfreundlich sondern auch atmungsaktiv, temperatur- und feuchtigkeitsregulierend und stark saugfähig. Also ein perfekter Sommer-Stoff.

By the way: Das ist einer der Gründe, warum alle Buzzidil Babytragehilfen aus Baumwolle genäht werden und ohne ein Lüftungsnetz auskommen.

Die Sache mit dem Hüftgurt

Ein gepolsterter, strukturierter Hüftgurt ist eine großartige Sache bei Babytragen – er kann viel Gewicht von den Schultern ableiten und so eine angenehme Gewichtsverteilung für den Tragenden schaffen.

Aber: Natürlich ist ein gepolsterter Hüftgurt im Sommer heiß. Insofern sind Onbuhimos, also Tragehilfen, die ohne einen gepolsterten Hüftgurt funktionieren, eine angenehme Tragevariante. (Und, sie sind auch ideal zum Tragen in der Schwangerschaft!)

Zum Tragen im Sommer haben wir für euch hilfreiche Tipps zusammengestellt!

Sommertrage Onbuhimo

Allerdings ist das Gewicht des Kindes bei Onbuhimos immer an den Schultern des Tragenden platziert. Immer?

Nein, nicht immer: Bei dem BuzziBu, dem Onbuhimo von Buzzidil, kann man mit einer kleinen Schließe den Onbuhimo zur Komforttrage umbauen. Einen dicken, gepolsterten Hüftgurt gibt es da dann noch immer nicht, aber eine doch sehr bequeme Verteilung des Gewichts des Kindes von den Schultern des Tragenden auf dessen Hüfte. So kannst du auch über längere Zeit dein Kind bequem im Onbuhimo tragen.

Mit dieser Tragemöglichkeit ist das BuzziBu einzigartig am Markt.

Ein gepolsterter Hüftgurt, den man dann einfädeln muss, um die Trage umzubauen, ist nicht nötig. Alles was man braucht ist eine kleine Schließe, die in einem Täschchen an der Trage verstaut ist und somit immer dabei ist.
Für kurze Strecken kann man so alle Vorteile eines Onbuhimo nutzen. Braucht das Kind doch eine längere Trageeinheit, dann hat man das BuzziBu schnell und unkompliziert zum komfortablen Fullbuckle umgebaut.

Damit ist das BuzziBu die perfekte Sommertrage!

Cool bleiben mit dem BuzziBu

kein heißer gepolsterter Hüftgurt

wurschtel-frust-frei

Stoffe aus 100 % Baumwolle

atmungsaktiv und wärmeregulierend

Mit einer kleinen Schließe ruck-zuck zur kühlen Komforttrage

leicht und klein faltbar

passt damit in jede noch so volle Badetasche.

Finde deinen BuzziBu, der zu dir passt

So funktioniert der Umbau vom Onbuhimo zum Fullbuckle

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren:

Reisen mit Kindern

Gastbeitrag von Ruth Theuermann-Bernhardt Bevor ich Kinder hatte dachte ich immer: Ich muss möglichst viel Reisen, bevor ich irgendwann Mama werde!...

Sonnenschutz für Babys: Sommerhitze und Gelsenplage – unsere Tipps

Wusstest Du, dass Babys Haut Sonnencremes noch nicht so gut verträgt? Wir haben Tipps für euch, wie Mücken- und Sonnenschutz für...

Welche Trage passt zu mir? MeiTai? Fullbuckle? Onbuhimo? – Finde Deine Babytrage!

In den letzten paar Jahren sind unzählige Babytragen auf den Markt gekommen. MeiTais, WrapTais, Fullbuckles, Onbuhimos und ALLE werden als "komfortabel"...