Warum wir nicht an eine Mesh-Babytrage mit Lüftungs-Netz glauben

babytragen-schwitzen

Sommer, Sonne, Hitze. Demnächst wieder. „Wird das im Sommer nicht heiß?“, fragen Eltern anlässlich der Frühlingsmesse-Termine immer wieder, wenn es ums Babytragen im Sommer geht.

Doch. Wird es. So wie es im Sommer vermutlich generell heiß wird. Unsere Antwort hier ist die Verwendung von Baumwolle als natürliches, atmungsaktives und saugfähiges Material. Aktuell wird wieder viel für Babytragen geworben, die mit Mesh-Einsätzen am Rückenpaneel ausgestattet sind – das soll an heißen Sommertagen für Lüftung und Kühlung sorgen.

Gründe gegen eine Babytrage mit Lüftungsnetz

Wir von Buzzidil sind davon alles andere als überzeugt und möchten euch gerne erklären warum:

Im Sommer ist es heiß – ob du nun trägst oder nicht, du wirst schwitzen. Klar kommt es dann aus Marketingsicht gut an, wenn man eine luftigere oder sommergeeignete Babytrage verkaufen kann. Jedoch finden wir, dass das Netz am Rückenteil nicht die Lösung ist:

    • Mesh-Material ist aus 100% Polyester oder Polyamid – nicht gerade ein Naturmaterial. Polyester und Nylon werden aus synthetischen Fasern hergestellt und bestehen zum größten Teil aus … Plastik. Darunter kann die Haut grundsätzlich nicht atmen – deswegen auch die vielen kleinen Löcher in den Netzen, die die Atmungsaktivität herstellen sollen.

Diese Eigenschaft besitzen natürliche Materialien wie Baumwolle oder Leinen jedoch schon von Haus aus!

    • Mama/Papa und Baby schwitzen beim Tragen am stärksten am Bauch – dort, wo sich das Baby an Mama und Papa kuschelt. Mesh-Einsätze am Rücken der Tragehilfe können daran nichts ändern.
    • Weiter gedacht finden wir es dann aber auch nicht erstrebenswert, dass dein Baby durch den Netzeinsatz einen kühlen Zug am Rücken verspürt.
    • Kreuzköper- oder Jacquard-Webungen zeichnen sich durch ihre spezielle Elastizität aus – nicht zu elastisch, aber auch nicht zu fest – optimal für eine gute Stützung des Babyrückens. Mesh-Einsätze können da nicht mithalten.

Gerade eine gute Unterstützung für Babys Rücken ist aber beim Tragen wesentlich.

Die Vorteile von Baumwolle

Buzzidil Babytragen bestehen zu 100% aus Baumwolle – und da stehen wir auch dazu. Wir haben uns bewusst gegen einen Mesh-Einsatz entschieden, denn:

  • Baumwolle ist temperaturregulierend und atmungsaktiv,
  • nimmt viel Feuchtigkeit auf und
  • Schweiß wird gut absorbiert.
  • Und: Nur fürs Marketing muss man nicht alles mitmachen

Damit besteht eine Buzzidil Babytrage zu 100% aus Naturmaterialien und erfüllt von Natur aus jene Eigenschaften, die durch einen zusätzlichen Mesh- Einsatz begünstigt werden sollen.

Stoff ist nicht das Problem

Am Ende ist der Stoff der Babytrage aber auch gar nicht der „Hitze-Engpass“: Der stärkste Wärmefaktor ist nämlich die Tatsache, dass Baby und Mama/Papa, Bauch an Bauch geschmiegt, einander gegenseitig wärmen. Die gute Nachricht: Gerade kleine Babys haben oft noch Probleme mit der Wärmeregulierung. Wenn Mama oder Papa schwitzen, schwitzen sie beim Tragen quasi für das Baby mit. Das ist doch zumindest schon mal ein tröstlicher Gedanke.

Babytragen für den Sommer von Buzzidil

Auch bei Buzzidil gibt es Babytragen, die sich besonders gut für den Sommer eignen – aufgrund ihrer Webung und Materialien. So hat unser Facette-Baumwoll-Stoff eine besondere Waffel-Struktur, die sich besonders im Sommer als sehr angenehm erweist.

Ein echter Hotspot im Sommer ist auch der gepolsterte Hüftgurt von Babytragen: Da ist unser BuzziBu die ideale Lösung, denn diese Trage kommt ganz ohne Hüftgurt aus – sowohl in einer Verwendung als Onbuhimo als auch als Fullbuckle Komforttrage.

Damit ist das BuzziBu die perfekte schnelle Sommertrage.

Unser ultimativer Sommer-Trage-Tipp: